Reishi Tee 40 Beutel

Reishi Tee 40 Beutel
Bild vergrößern

9,95 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Tage

Art.Nr.: LZ351
Reishi Tee 40 Beutel

Roter Reishi Tee hilft inneren Organen, verbessert das Gedächtnis und steigert die Vitalität.

Reishi wird erfolgreich zur Heilung und Linderung gegen folgende Leiden eingesetzt.
Aids, Allergien, Asthma, Arthritis, Akne, Krebs, Katarakts, Erkältung, Husten, Verstopfung, Erkrankungen der Herzkranzgefäße, Diabetis, Dermatitis, Hepatitis, Haarausfall, Bluthochdruck, Hemorrhoiden, Lupus, Geschwüren….. die Liste der Anwendungebiete ist zu lang um alle hier aufzuführen.

Die rot-gefärbte Art wird allgemein als die wirkkräftigste angesehen (Hsu et al, 1986; Matsumoto, 1979). In Japan wird Reishi als traditionelles Naturheilmittel bei Krebs, Herzkrankheiten, Leberproblemen, erhöhtem Blutdruck, Gelenkentzündung, Geschwüren und anderen Krankheiten verwendet (Matsumoto, 1977). Dies mag auf die Fähigkeit eines wässrigen Auszuges zurückzuführen sein, Fibrinabbauprodukte zu steigern und die Thrombozytenaggregation zu hemmen (Kubo et al, 1983).

Medizinische Anwendung 

In China und anderen Teilen Asiens wird G. lucidum für viele altersbedingte Krankheiten eingesetzt wie z. B. koronare Herzkrankheit, chronische Bronchitis, Hypertonie und Krebs (Chen & Zhang, 1987). Ebenso wird es verwendet als Diuretikum, Laxans, Sedativ und Tonikum (Liu und Bau, 1990). In China werden viele Zubereitungsformen für den täglichen Gebrauch hergestellt, um die Gesundheit zu erhalten, den Schlaf zu fördern, das Immunsystem und das Herz zu stärken. Es wird für eine große Anzahl von Krankheiten empfohlen so z. B. bei Neurasthenien, chronischer Bronchitis und koronarer Herzkrankheit (Yang & Jong, 1989). Die japanische Regierung empfiehlt Reishi offiziell als Begleitmedikament in der Krebstherapie (Willard, 1990). Kürzliche klinische Berichte und die Erfahrungen von Praktikern scheinen darauf hinzudeuten, dass die immunstimulierenden Polysaccharide sich bei HIV-Positiven vorteilhaft auswirken. Dies gilt auch für das Epstein­Barr-Virus (EBV), einer Infektion, die Mononukleose verursacht (Dharmananda, 1988). Aufgrund seines hohen Adenosinanteiles (z. B. 150 mg/%) wurde Reishi bei Hämophilie nicht empfohlen. Allerdings zeigte eine Pilotstudie mit HIV-Positiven, die an Hämophilie litten und Reishi-Extrakt zu sich nahmen (Adenosinaufnahme 1,35 mg/die), keine Veränderung in der Aggregation des Blutes. Es wurde geschlussfolgert, dass auch diese Patienten ohne Bedenken Reishi-Extrakt einnehmen können (Gau et al, 1990). Es ist wichtig zu bemerken, dass der Adenosingehalt verschiedener Arten von G. lucidumvariiert und dass eine große Anzahl anderer medizinischer Pilze, nämlich Cordyceps sinensis, Auricularia polytricha und Lentinula edodes, ebenfalls bedeutende Mengen Adenosin enthalten (Shiao et al, 1994).

 

Diesen Artikel haben wir am Sonntag, 24. August 2014 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Hersteller Info


Parse Time: 0.062s